Aktivreise

9 Tage

Mit dem Rad durch Ostpolen
Von Białowieża Urwald zum Karpaten-Vorland

Rad Ostpolen 5

Die Route Green Velo führt durch die schönsten Orte und Landschaften Ostpolens. Auf der Reise erleben Sie pure Natur, kulturelle Vielfältigkeit, die sonst in Europa kaum zu finden ist. Sie besuchen den einzigen unberührten Urwald in Europa – Białowieża Nationalpark, besichtigen hervorragende Perlen der Holzarchitektur in malerischen Dörfern und begegnen gastfreundlichen Menschen. Die Reise ist auch ein vorbildhaftes Beispiel der nachhaltigen Touristik.

1. Tag
Anreise nach Warschau (mit Bus, Bahn oder Flug).

2. Tag Warschau – Białystok
Stadtführung Warschau. Abfahrt nach Region Podlasie.
Radroute: Supraśl – Kruszyniany
Malerisches Städtchen Supraśl ist bekannt dank den Künstlern, die nach alten Mustern Ikonen schreiben. Wir besichtigen ein Ikonen-Museum. In Kruszyniany treffen sich drei Religionen: Römisch-katholisch, russisch-orthodox und Islam. Hier erfahren wir von der Herkunft der polnischen Tataren, besichtigen aus Holz gebaute Moschee und probieren lokale Gerichte, die nirgendswo in Polen auftreten. (44 km, 3 Stunden. Straßendecke – Asphalt 40{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Sand, Ton und Schotter). Übernachtung in Białystok.

3. Tag Białowieża
Białystok ist die Hauptstadt der Region Podlasie, wirkt sehr jung dank der großen Zahl der Studenten. In der früheren adligen Residenz der Familie Branicki befindet sich die Medizin Universität. Radroute: Białowieża Nationalpark .
Im Urwald befinden sich rund 90 verschiedene Baum- und Sträucherarten aus Europa, Nordamerika und Asien. Wir starten in Narewka, dem grünen Tor zum Nationalpark, wo Sie die Natur pur erleben. Im Wisent-Reservat bewundern wir die größten „Einwohner” des Urwaldes. Die Begegnung mit diesen Tieren ist für jeden Besucher ein großes Erlebnis. In den Dörfern unterwegs – Teremiski, Budy – gibt es viele alte Holzhäuser. (40 km, 3 Stunden. Straßendecke – Asphalt 30{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Sand, Ton und Schotter. Der Bodenbelag lässt viel zu wünschen übrig, insbesondere auf der Strecke Forstrevier Stara Białowieża – Narewka). Übernachtung in Białowieża.

4. Tag Bug-Durchbruch
Die unentdeckten Schätze der Region Podlasie bilden Siemiatycze und Mielnik.
Radroute beginnt in Siemiatycze und führt an den Ufer von Bug. In der Stadt sehen Sie die Kirche der Himmelfahrt Maria, das Kloster der Missionäre, die Synagoge, das Talmudhaus, die orthodoxe Kirche. In Mielnik klettern Sie auf einen Hügel mit der Burgruine – ein gute Aussicht zum Fluss Bug. Hier am Fluss machen Sie auch eine Rastpause. Weiter führt der Weg in Richtung Grabarka – die wichtigste orthodoxe Pilgerstätte in Polen. (42 km, Asphalt von guter Qualität 70{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Wege mit geringem Verkehr). Übernachtung in Biała Podlaska.

5. Tag Kulturen und Konfessionen am Grenzfluss Bug
Radroute beginnt in Terespol, an der Grenze an Weissrussland. Im Städtchen am Bug sehen Sie die orthodoxen Kirchen und Überreste der Brester Festung. Weitere orthodoxen Kirchen liegen in den Orten, die Sie per Rad erkunden : Kobylany, Kostomłoty, Dobratycze – in dem Dorf befindet sich die weltweit einzige neounierte Pfarrgemeinde des byzantinisch-slawischen Ritus. In Zasławek gibt es den tatarischen Friedhof – alte steinernen Grabmale schmücken Inskriptionen in arabischer, polnischer und russischer Schrift. Kodeń ist wiederum ein wichtige Pilgerstätte (Marien-Heiligtum) der Römisch-Katholiken. In Tuczna legen Sie eine Rastpause an der hölzernen Windmühle ein. Weiterhin begleiten Sie schöne Bug-Landschaften bis Jabłeczna – das einzige Männerkloster der orthodoxen Kirche. Das heutige Ziel ist Sławatycze. (50 km, Asphalt von guter Qualität 100{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Wege mit geringem Verkehr). Übernachtung im Raum Włodawa.

6. Tag Einsame Orte am Bug-Fluss
Radroute beginnt in Włodawa. Hier lebten Vertreter der drei Kulturen – Katholiken, Orthodoxe und Juden. Ihr Erbe sind fünf Gotteshäuser. Die nächste Etappe führt zum Landschaftspark Sobibór – Sümpfe, Moorlandschaften, Auwälder mit einem großen Reichtum an Fauna und Flora, darunter die größte Population von Sumpfschildkröten in Polen. Es lohnt sich, auf den Aussichtsturm zu steigen, von dem aus sich ein schönes Panorama über die Wälder und den größten See im Park Wspólne erstreckt. In der Nähe des Bahnhofs Sobibór befindet sich das Gelände des ehemaligen KZ-Vernichtungslagers aus dem 2. Weltrieg, heute ein Museum. Das nächste Dorf Stulno ist für zahlreiche Störchennester bekannt. Sie fahren auch über menschenleere Gegenden, von Einwohnern verlassene Siedlungen. In Uhrusk halten Sie zum Rast am Palast und enden heutige Tour in Łukówek. (38 km, Straßendecke: feste Asphaltstraßen und Radwege 70{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, gut befestigte Sandwege). Übernachtung in Zamość.

7. Tag UNESCO-Stadt Zamość und Vorkarpaten
Die Stadt wurde 1578 nach den Vorstellungen des venezianischen Baumeisters Bernardo Morando im Stil der italienischen Renaissance erbaut, was ihr den Namen Padua des Nordens einbrachte. Nach der Besichtigung der Altstadt und der interessanten Befestigungen begeben Sie sich auf die Radroute im Naturgebiet Roztocze. An den Stauseen vorbei (taugen gut zum Baden) fahren Sie nach Susiec und Narol. In den Dörfern sieht man noch alte Wassermühlen und in den Wäldern malerische Wasserfälle. Am See in Łukawica haben Sie ihren Rast und weiter geht es über vergessene einsame Gegenden der Vorkarpaten. Über Horyniec Zdrój gelangen Sie nach Radruż – hier eine der schönsten orthodoxen Holzkirchen in Polen, UNESCO-Welterbe. (43 km, Straßendecke: feste Asphaltstraßen 65{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Schotter). Übernachtung in Przemyśl.

8. Tag Festung Przemyśl und Ikonenroute
Die Festung Przemysl – war nach Antwerpen und Verdun eine der größten Festungen in Europa. Die Besichtigung der Alstadt und Burg. Die Radroute führt durch das malerische San-Tal zu den vergessenen Orten und verlassenen Siedlungen. Das Dorf Hroszówka, einst eine belebte Gegend, wurde nach dem Zweiten Weltkrieg verlassen. Die Spuren der einstigen Einwohner sind Alleen, Obstbäume und die kleine Kapelle am Wegrand. Über die Ikonenroute gelangen Sie nach Ulucz. An die Blütezeit der Gegend erinnert nur die orthodoxe hölzerne Kirche. (31 km, Straßendecke: feste Asphaltstraßen 50{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Schotter, Feldweg). Übernachtung in Przemyśl.

9. Tag
Heimreise bzw. Fahrt zur letzten Übernachtung nach Krakau und die Stadtbesichtigung.

Leistungen:

1 ÜB. mit HP in Warschau
1 ÜB. mit HP in Białystok
1 ÜB. mit HP in Białowieża
1 ÜB. mit HP in Biała Podlaska
1 ÜB. mit HP in Włodawa
1 ÜB. mit HP in Zamość
2 ÜB. mit HP in Przemyśl
Stadtführungen Warschau, Białystok, Zamość, Przemyśl
7 Radwanderungen mit Reiseleitung
Fahrradausleihe inkl. Beförderung und Service
Eintritte in den besuchten Objekten
19. Person im EZ frei, 40. Person im DZ frei

Preis im DZ pro Person EZZ
April bis Oktober ab 595 EUR ab 129 EUR

Höhepunkte der Reise

  • Wisent-Reservat und Bialowieza Urwald (UNESCO-Welterbe)
  • Tataren-Dörfer
  • legendärer Fluß im Ostpolen – Bug
  • Zamość – Perle der Renaissance (UNESCO-Welterbe)
  • Przemyśl – Festung im Karpaten-Vorland
  • orthodoxe Holzkirchen (UNESCO-Welterbe)

Tipps

Green Velo Radroute als einzigartiges Konzept umfasst 2000 km Radwege im östlichen Polen. Die ganze Route verläuft über Regionen, Orte mit hervorragenden Denkmälern, Landschaften und interessanter Geschichte, sowie Kultur und Tradition.

Hier stellen wir eine umfassende Route dar. Daraus können mehrere Reisen abgeleitet werden, die sich dann nur auf einen Teil von Ostpolen konzentrieren, z.B. Region Podlasie oder nur Karpaten-Vorland im Südostpolen. Gerne passen wir die Reise an Ihre Wünsche und Erwartungen an.

Anfrage

Wir danken für Interesse an unserem Angebot der Reisen nach Polen. Gerne melden wir uns so schnell wie möglich zurück.









Vor dem Absenden bitte das Ergebnis eingeben.

Ort
Warszawa

Hotel Hetman 3 Sterne

Das Hotel befindet sich im schön restaurierten Gebäude aus der Jahrhundertwende, liegt 4 km von der Altstadt entfernt. Im Haus 68 Zimmer, Fahrstuhl, Restaurant, Tagungsräume.
Im Zimmer WC/DU, Föhn, SAT-TV, Telefon, WIFI Internet gebührenfrei, Kaffee – und Tee-Set. 150 Meter vom Hotel ist die Ubahn-Haltestelle.

Ort
Białystok

Hotel Gołębiewski 3 Sterne

Das Hotel liegt im Stadtzentrum. Im Haus 218 Zimmer, 2 Restaurants, Cafe, Nachtklub, Fahrstuhl, Aquapark mit 2 Swimming Pools 15 x 12 m und 25 x 12 m, Wasserrutschen, 3 Saunas, Jaccuzzi, Salzgrotte, Eisgrotte, Kinder-Pool, Fitness Raum. Im Zimmer WC/DU, Föhn, SAT-TV, Telefon, Klimaanlage. Busparkplatz am Hotel.

Ort
Białowieża

Hotel Białowieski 3 Sterne

Ruhige, schöne Lage. Im Haus : Restaurant, wo der Schwerpunkt auf der regionalen Küche von Podlasie liegt, rustikale Schenke für Partys, Wellnessbereich mit Sauna, Dampfsauna, zahlreichen SPA-Behandlungen, Aqua-Park mit Schwimmbädern, Outdoor-Jaccuzzi, 86 Zimmer mit WC/DU, TV, WIFI Internet. Parkplatz am Hotel.

Ort
Biała Podlaska

Dworek Helena

Gemütliche familiengeführte Pension in ruhiger Lage. Insgesamt nur 15 Zimmer und das Haus mit ländlichen Charakter, besonders gut für kleine Radgruppen. Alle Zimmer mit WC/DU, TV, Wifi Internet gebührenfrei. Im Restaurant werden Gerichte der regionalen Küche serviert.

Ort
Włodawa

Rusalka SPA & Wellness 3 Sterne

Malerische Lage am Biale-See. Im Haus 55 Zimmer, Restaurant, Bankettsaal, Grillplatz, Wellness-Bereich mit Sauna, Dampfbad, Jaccuzzi, Fitness, zahlreichen kosmetischen Behandlungen. Alle Zimmer mit WC/DU, SAT-Tv, WIFI Internet gebührenfrei.

Ort
Zamość

Carskie Koszary 3 Sterne

Nur 15 Gehminuten vom schönen Stadtmarkt. Im Haus Restaurant, Bar, Tagungsräume, Parkplatz, insgesamt 50 Betten. Alle Zimmer mit WC/DU, SAT-TV, Haarföhn, Schreibtisch, Klimaanlage, WIFI Internet gebührenfrei.

Raum
Przemyśl

Jaśminowy Dwór

Im Gutshaus-Stil, ruhige Lage 16 km vom Stadtzentrum von Przemyśl. Im Haus Restaurant, Lounge, Fahrstuhl, Parkplatz. Alle 19 Zimmer mit WC/DU, SAT-TV, WIFI Internet gebührenfrei.

Programm
Rad Ostpolen 5

Die Route Green Velo führt durch die schönsten Orte und Landschaften Ostpolens. Auf der Reise erleben Sie pure Natur, kulturelle Vielfältigkeit, die sonst in Europa kaum zu finden ist. Sie besuchen den einzigen unberührten Urwald in Europa – Białowieża Nationalpark, besichtigen hervorragende Perlen der Holzarchitektur in malerischen Dörfern und begegnen gastfreundlichen Menschen. Die Reise ist auch ein vorbildhaftes Beispiel der nachhaltigen Touristik.

1. Tag
Anreise nach Warschau (mit Bus, Bahn oder Flug).

2. Tag Warschau – Białystok
Stadtführung Warschau. Abfahrt nach Region Podlasie.
Radroute: Supraśl – Kruszyniany
Malerisches Städtchen Supraśl ist bekannt dank den Künstlern, die nach alten Mustern Ikonen schreiben. Wir besichtigen ein Ikonen-Museum. In Kruszyniany treffen sich drei Religionen: Römisch-katholisch, russisch-orthodox und Islam. Hier erfahren wir von der Herkunft der polnischen Tataren, besichtigen aus Holz gebaute Moschee und probieren lokale Gerichte, die nirgendswo in Polen auftreten. (44 km, 3 Stunden. Straßendecke – Asphalt 40{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Sand, Ton und Schotter). Übernachtung in Białystok.

3. Tag Białowieża
Białystok ist die Hauptstadt der Region Podlasie, wirkt sehr jung dank der großen Zahl der Studenten. In der früheren adligen Residenz der Familie Branicki befindet sich die Medizin Universität. Radroute: Białowieża Nationalpark .
Im Urwald befinden sich rund 90 verschiedene Baum- und Sträucherarten aus Europa, Nordamerika und Asien. Wir starten in Narewka, dem grünen Tor zum Nationalpark, wo Sie die Natur pur erleben. Im Wisent-Reservat bewundern wir die größten „Einwohner” des Urwaldes. Die Begegnung mit diesen Tieren ist für jeden Besucher ein großes Erlebnis. In den Dörfern unterwegs – Teremiski, Budy – gibt es viele alte Holzhäuser. (40 km, 3 Stunden. Straßendecke – Asphalt 30{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Sand, Ton und Schotter. Der Bodenbelag lässt viel zu wünschen übrig, insbesondere auf der Strecke Forstrevier Stara Białowieża – Narewka). Übernachtung in Białowieża.

4. Tag Bug-Durchbruch
Die unentdeckten Schätze der Region Podlasie bilden Siemiatycze und Mielnik.
Radroute beginnt in Siemiatycze und führt an den Ufer von Bug. In der Stadt sehen Sie die Kirche der Himmelfahrt Maria, das Kloster der Missionäre, die Synagoge, das Talmudhaus, die orthodoxe Kirche. In Mielnik klettern Sie auf einen Hügel mit der Burgruine – ein gute Aussicht zum Fluss Bug. Hier am Fluss machen Sie auch eine Rastpause. Weiter führt der Weg in Richtung Grabarka – die wichtigste orthodoxe Pilgerstätte in Polen. (42 km, Asphalt von guter Qualität 70{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Wege mit geringem Verkehr). Übernachtung in Biała Podlaska.

5. Tag Kulturen und Konfessionen am Grenzfluss Bug
Radroute beginnt in Terespol, an der Grenze an Weissrussland. Im Städtchen am Bug sehen Sie die orthodoxen Kirchen und Überreste der Brester Festung. Weitere orthodoxen Kirchen liegen in den Orten, die Sie per Rad erkunden : Kobylany, Kostomłoty, Dobratycze – in dem Dorf befindet sich die weltweit einzige neounierte Pfarrgemeinde des byzantinisch-slawischen Ritus. In Zasławek gibt es den tatarischen Friedhof – alte steinernen Grabmale schmücken Inskriptionen in arabischer, polnischer und russischer Schrift. Kodeń ist wiederum ein wichtige Pilgerstätte (Marien-Heiligtum) der Römisch-Katholiken. In Tuczna legen Sie eine Rastpause an der hölzernen Windmühle ein. Weiterhin begleiten Sie schöne Bug-Landschaften bis Jabłeczna – das einzige Männerkloster der orthodoxen Kirche. Das heutige Ziel ist Sławatycze. (50 km, Asphalt von guter Qualität 100{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Wege mit geringem Verkehr). Übernachtung im Raum Włodawa.

6. Tag Einsame Orte am Bug-Fluss
Radroute beginnt in Włodawa. Hier lebten Vertreter der drei Kulturen – Katholiken, Orthodoxe und Juden. Ihr Erbe sind fünf Gotteshäuser. Die nächste Etappe führt zum Landschaftspark Sobibór – Sümpfe, Moorlandschaften, Auwälder mit einem großen Reichtum an Fauna und Flora, darunter die größte Population von Sumpfschildkröten in Polen. Es lohnt sich, auf den Aussichtsturm zu steigen, von dem aus sich ein schönes Panorama über die Wälder und den größten See im Park Wspólne erstreckt. In der Nähe des Bahnhofs Sobibór befindet sich das Gelände des ehemaligen KZ-Vernichtungslagers aus dem 2. Weltrieg, heute ein Museum. Das nächste Dorf Stulno ist für zahlreiche Störchennester bekannt. Sie fahren auch über menschenleere Gegenden, von Einwohnern verlassene Siedlungen. In Uhrusk halten Sie zum Rast am Palast und enden heutige Tour in Łukówek. (38 km, Straßendecke: feste Asphaltstraßen und Radwege 70{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, gut befestigte Sandwege). Übernachtung in Zamość.

7. Tag UNESCO-Stadt Zamość und Vorkarpaten
Die Stadt wurde 1578 nach den Vorstellungen des venezianischen Baumeisters Bernardo Morando im Stil der italienischen Renaissance erbaut, was ihr den Namen Padua des Nordens einbrachte. Nach der Besichtigung der Altstadt und der interessanten Befestigungen begeben Sie sich auf die Radroute im Naturgebiet Roztocze. An den Stauseen vorbei (taugen gut zum Baden) fahren Sie nach Susiec und Narol. In den Dörfern sieht man noch alte Wassermühlen und in den Wäldern malerische Wasserfälle. Am See in Łukawica haben Sie ihren Rast und weiter geht es über vergessene einsame Gegenden der Vorkarpaten. Über Horyniec Zdrój gelangen Sie nach Radruż – hier eine der schönsten orthodoxen Holzkirchen in Polen, UNESCO-Welterbe. (43 km, Straßendecke: feste Asphaltstraßen 65{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Schotter). Übernachtung in Przemyśl.

8. Tag Festung Przemyśl und Ikonenroute
Die Festung Przemysl – war nach Antwerpen und Verdun eine der größten Festungen in Europa. Die Besichtigung der Alstadt und Burg. Die Radroute führt durch das malerische San-Tal zu den vergessenen Orten und verlassenen Siedlungen. Das Dorf Hroszówka, einst eine belebte Gegend, wurde nach dem Zweiten Weltkrieg verlassen. Die Spuren der einstigen Einwohner sind Alleen, Obstbäume und die kleine Kapelle am Wegrand. Über die Ikonenroute gelangen Sie nach Ulucz. An die Blütezeit der Gegend erinnert nur die orthodoxe hölzerne Kirche. (31 km, Straßendecke: feste Asphaltstraßen 50{f05ea7d113f7bbe1e46a516be60c2a2d3860300e469771ddeb66c4140f9748d8}, Schotter, Feldweg). Übernachtung in Przemyśl.

9. Tag
Heimreise bzw. Fahrt zur letzten Übernachtung nach Krakau und die Stadtbesichtigung.

Leistungen:

1 ÜB. mit HP in Warschau
1 ÜB. mit HP in Białystok
1 ÜB. mit HP in Białowieża
1 ÜB. mit HP in Biała Podlaska
1 ÜB. mit HP in Włodawa
1 ÜB. mit HP in Zamość
2 ÜB. mit HP in Przemyśl
Stadtführungen Warschau, Białystok, Zamość, Przemyśl
7 Radwanderungen mit Reiseleitung
Fahrradausleihe inkl. Beförderung und Service
Eintritte in den besuchten Objekten
19. Person im EZ frei, 40. Person im DZ frei

Preis im DZ pro Person EZZ
April bis Oktober ab 595 EUR ab 129 EUR

Höhepunkte der Reise

  • Wisent-Reservat und Bialowieza Urwald (UNESCO-Welterbe)
  • Tataren-Dörfer
  • legendärer Fluß im Ostpolen – Bug
  • Zamość – Perle der Renaissance (UNESCO-Welterbe)
  • Przemyśl – Festung im Karpaten-Vorland
  • orthodoxe Holzkirchen (UNESCO-Welterbe)

Tipps

Green Velo Radroute als einzigartiges Konzept umfasst 2000 km Radwege im östlichen Polen. Die ganze Route verläuft über Regionen, Orte mit hervorragenden Denkmälern, Landschaften und interessanter Geschichte, sowie Kultur und Tradition.

Hier stellen wir eine umfassende Route dar. Daraus können mehrere Reisen abgeleitet werden, die sich dann nur auf einen Teil von Ostpolen konzentrieren, z.B. Region Podlasie oder nur Karpaten-Vorland im Südostpolen. Gerne passen wir die Reise an Ihre Wünsche und Erwartungen an.

Anfrage

Wir danken für Interesse an unserem Angebot der Reisen nach Polen. Gerne melden wir uns so schnell wie möglich zurück.









Vor dem Absenden bitte das Ergebnis eingeben.

Hotels

Ort
Warszawa

Hotel Hetman 3 Sterne

Das Hotel befindet sich im schön restaurierten Gebäude aus der Jahrhundertwende, liegt 4 km von der Altstadt entfernt. Im Haus 68 Zimmer, Fahrstuhl, Restaurant, Tagungsräume.
Im Zimmer WC/DU, Föhn, SAT-TV, Telefon, WIFI Internet gebührenfrei, Kaffee – und Tee-Set. 150 Meter vom Hotel ist die Ubahn-Haltestelle.

Ort
Białystok

Hotel Gołębiewski 3 Sterne

Das Hotel liegt im Stadtzentrum. Im Haus 218 Zimmer, 2 Restaurants, Cafe, Nachtklub, Fahrstuhl, Aquapark mit 2 Swimming Pools 15 x 12 m und 25 x 12 m, Wasserrutschen, 3 Saunas, Jaccuzzi, Salzgrotte, Eisgrotte, Kinder-Pool, Fitness Raum. Im Zimmer WC/DU, Föhn, SAT-TV, Telefon, Klimaanlage. Busparkplatz am Hotel.

Ort
Białowieża

Hotel Białowieski 3 Sterne

Ruhige, schöne Lage. Im Haus : Restaurant, wo der Schwerpunkt auf der regionalen Küche von Podlasie liegt, rustikale Schenke für Partys, Wellnessbereich mit Sauna, Dampfsauna, zahlreichen SPA-Behandlungen, Aqua-Park mit Schwimmbädern, Outdoor-Jaccuzzi, 86 Zimmer mit WC/DU, TV, WIFI Internet. Parkplatz am Hotel.

Ort
Biała Podlaska

Dworek Helena

Gemütliche familiengeführte Pension in ruhiger Lage. Insgesamt nur 15 Zimmer und das Haus mit ländlichen Charakter, besonders gut für kleine Radgruppen. Alle Zimmer mit WC/DU, TV, Wifi Internet gebührenfrei. Im Restaurant werden Gerichte der regionalen Küche serviert.

Ort
Włodawa

Rusalka SPA & Wellness 3 Sterne

Malerische Lage am Biale-See. Im Haus 55 Zimmer, Restaurant, Bankettsaal, Grillplatz, Wellness-Bereich mit Sauna, Dampfbad, Jaccuzzi, Fitness, zahlreichen kosmetischen Behandlungen. Alle Zimmer mit WC/DU, SAT-Tv, WIFI Internet gebührenfrei.

Ort
Zamość

Carskie Koszary 3 Sterne

Nur 15 Gehminuten vom schönen Stadtmarkt. Im Haus Restaurant, Bar, Tagungsräume, Parkplatz, insgesamt 50 Betten. Alle Zimmer mit WC/DU, SAT-TV, Haarföhn, Schreibtisch, Klimaanlage, WIFI Internet gebührenfrei.

Raum
Przemyśl

Jaśminowy Dwór

Im Gutshaus-Stil, ruhige Lage 16 km vom Stadtzentrum von Przemyśl. Im Haus Restaurant, Lounge, Fahrstuhl, Parkplatz. Alle 19 Zimmer mit WC/DU, SAT-TV, WIFI Internet gebührenfrei.