Hier prüfen Sie sofort den Preis für Hotels und Leistungen für Ihre Gruppenreise.

Reisefinder

Region/Stadt
Reisevariante

Gruppenreisen Polen

EXOTISCHES OSTPOLEN

Völker und Kulturen. Warschau - die Altstadt und die Weiterfahrt über Kazimierz, in Kozlówka die Gallerie des Sozrealismus, in Lublin königliche Trinitatis-Kapelle, mit byzantinisch-ruthenischen Wandmalereien, im Südosten liegt der Schwerpunkt der Reise auf der Ikonenroute. Durch die Besuche in zahlreichen Dörfern in der Umgebung von Sanok erfahren Sie viel über die Geschichte, Kultur der Region, die stark mit der russisch-orthodoxen und griechisch-katholischen Kirche in Polen, auch mit dem Volksstamm Lemken verbunden ist.

Leistungen:

1 ÜB/HP in Warschau

1 ÜB/HP in Lublin

1 ÜB/HP in Przemysl

2 ÜB/HP im Raum Sanok

2 ÜB/HP in Krakau

Alle 3- bzw. 4-Sterne Hotels

Reiseleitung 1. bis 6. Tag

Stadtführung Warschau

Eintritt Museum in Koz?ówka

Kaffepause im Schloß

Stadtführung Lublin mit Eintritt Schloß

Stadtführung Zamosc

Stadtführung Przemysl

Stadtführung Krakau mit Eintritt Marienkirche, Wawel-Schloß, Kathedrale

Weitere Fotos von der Reise



Preis

 im DZ pro Person            EZ-Zuschlag
 ab 18 Personen

 ab 390 EUR                     135 EUR 

Anfrage

Firma / Organisation
Strasse
Ort
WWW
Ansprechpartner
E-mail
Reisetermin
ab
bis
EZ
DZ
DBZ
Meine Anmerkungen
Programm
1. Tag Anreise nach Warschau. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
2. Tag Stadtführung Warschau - die Altstadt und die Weiterfahrt über Kazimierz - malerische Kleinstadt am Weichseldurchbruch, mit zahlreichen Speichern, Wohnhäusern aus dem "goldenen" 16. Jh. in Polen, sehr beliebt unter den polnischen Künstlern, Malern. Mit der Fähre kann man auf das andere Weichselufer fahren und den Ort Janowiec erreichen - mit der auf einer stolzen Anhöhe liegenden Schlossruine. Naleczow - liegt malerisch an zwei Flüssen, seit über 100 Jahren bekannter Kurort, im historischen Park gibt es das Palais der Familie Malachowski. In Kozlowka sehen Sie im Schloß das Zamoyski-Museum - eine der größten Attraktionen der Lubliner Region, eine reich ausgestattete Magnatenresidenz, eine weitere Attraktion von Kozlowka ist die Gallerie des Sozrealismus - die totalitäre Kunst, auch die Denkmäler, die in 90er Jahren demontiert wurden. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Lublin (200 km).
3. Tag Lublin - die Hauptstadt der Region, das gotische Schloß, erhalten ist der romanische Turm, königliche Trinitatis-Kapelle wurde im Jahre 1418 auf Initiative des Königs Wladyslaw Jagiello mit byzantinisch-ruthenischen Wandmalereien ausgestattet - das einzigartige Kunstwerk de Art im ganzen Polen. Im Lubliner Schloß wurde Jagiello auf den polnischen Thron gewählt un 1569 die Polnisch-Litauische Union geschlossen. Im Museum befinden sich Gemälde vom großen polnischen Maler Jan Matejko. Zamosc, die Perle der polnischen Renaissance und die Stadt des UNESCO-Weltkulturerbes. Hier kreuzten sich die wichtigsten Handelswege, die Kramläden erstrahlten im Glanz orientalischer Waren. Von der reichen Stadtgeschichte zeugen heute die mit Attikekkämmen geschmückte Häuser. Unterwegs Kaffepause in einem für die Region repräsentativen Magnatenschloß und Besuch in Jaroslaw, einer charakteristischen Stadt für die historische Region Galizien. Abendessen un Übernachtung im Hotel in Przemy?l. (320 km).
4. Tag Stadtbesichtigung in Przemysl, früher einer wichtigen Festungstadt in der k.-u.-k. Monarchie. Der Schwerpunkt liegt heute auf der Ikonenroute. Durch die Besuche in zahlreichen Dörfern in der Umgebung von Sanok erfahren Sie viel über die Geschichte, Kultur der Region, die stark mit der russisch-orthodoxen und griechisch-katholischen Kirche in Polen, auch mit dem Volksstamm Lemken verbunden ist. Auf der Route liegen die markantesten Beispiele der sakralen Architektur, oft alte hölzerne Kirchen mit originalen Ikonen. In Sanok besichtigen Sie das Freilichtmuseum. Abendessen und Übernachtung im Raum Sanok.
5. Tag Südlich von Sanok unternehmen Sie einen Ausflug in das Bieszczady-Gebirge, die Route verläuft am malerischen Solina-Stausee, die Gelegenheit zu einer kurzen Wanderung bei Wetlina und Besuch in Komancza, wo zu sozialistischen Zeiten der Prymas Wyszynski als Gefangene gehalten wurde. Abendessen und Übernachtung im Raum Sanok.
6. Tag Stadtführung Krakau - die Altstaft mit Marienkirche, Tuchhallen, Collegium Maius, die Wawel-Anhöhe mit dem Königschloß, Krönungskathedrale. Nachmittags die Gelegenheit zur Schiffahrt auf der Weichsel (Aufpreis) und anschließend Besuch (Aufpreis) in der Benediktinerabtei Tyniec, wo man, geführt vom Mönch, einen Abstand vom gestressten Alltag leicht gewinnt. In der Klosterküche die Verkostung (Aufpreis) der hausgemachten Spezialitäten. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Krakau.
7. Tag Stadtführung Krakau - die Altstaft mit Marienkirche, Tuchhallen, Collegium Maius, die Wawel-Anhöhe mit dem Königschloß, Krönungskathedrale. Nachmittags die Gelegenheit zur Schiffahrt auf der Weichsel (Aufpreis) und anschließend Besuch (Aufpreis) in der Benediktinerabtei Tyniec, wo man, geführt vom Mönch, einen Abstand vom gestressten Alltag leicht gewinnt. In der Klosterküche die Verkostung (Aufpreis) der hausgemachten Spezialitäten. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Krakau.
8. Tag Heimreise.

Copyright by Ideatour Germanus 2007-2017 | All rights reserved